Sonntag, 1. Januar 2017

Weihnachtsgeschenk: Nähgewichte

Für meine Nähfreundin Sabine und für Karin von Schöne Dinge (als Tausch) habe ich Nähgewichte genäht. Sicher kein Geschenk für Jedermann, aber für die zwei Damen die gerne nähen sicher etwas passendes.

Schon lange wollte ich das ausprobieren. Ich habe aber keine grossen Unterlagsscheiben im Baumarkt gefunden (jedenfalls nicht so gross wie ich mir das vorgestellt habe). Beim Liebsten ein bisschen gejammert, denn Baumarkt ist ja eigentlich eher sein Fachgebiet. Ich bekam dann zwar noch einen Baumarkttipp in einer Facebook-Nähgruppe. Dieser Baumarkt wäre aber ziemlich weit weg gewesen und das fand ich dann doch etwas übertrieben, nur wegen diesen Scheiben dort hin zu fahren. Der Liebste hatte dann eine viel bessere Idee. Er stellt mir diese Scheiben selbst her. Gesagt, getan. Kurze Zeit später (am 12. November, ich habe euch hier ein Foto gezeigt), sind wir in die Firma in der er arbeitet gefahren und haben dort mit der Plasma-Schneid-Anlage Kreise und sogar Herzen ausgeschnitten. Das läuft ganz ähnlich wie bei einem Schneidplotter. Man erstellt die Datei am Computer und gibt der Maschine das Material (Stahlblech) sowie den Auftrag und sie schneidet das dann aus.

Mit diesen Scheiben konnte ich dann meinen Plan umsetzen und endlich die mit Filz umhüllten Gewichte für die zwei Damen nähen.


Ich habe die Stahlscheiben zwischen zwei Lagen Filz (ca. 1-2 mm dick ist optimal) gelegt, mit der Nähmaschine rundherum genäht und dann erst mit der Zickzackschere ausgeschnitten. Und schon ist das Nähgewicht fertig. Man könnte noch einen Knopf in die Mitte nähen (wenn man eine klassische Unterlagsscheibe verwendet, die i.d.R. ein Loch in der Mitte hat). Das gefällt mir persönlich aber nicht so gut. So schlicht finde ich sie hübscher.

Nun muss ich mir nur noch auf die ToDo-Liste schreiben, dass ich mir dann auch mal solche Gewichte machen will, haha :).

Bis bald mit weiteren Geschenken
Sabi

Kommentare:

  1. Die sind total klasse und,schon im Einsatz!
    Grüße sonnenblume

    AntwortenLöschen
  2. Das sind wirklich tolle Geschenke für Nähfreundinnen:-) Sowas wollte ich mir schon lange mal machen, ich benutze bisher aber einfach alles Mögliche, was mir auf dem Nähtisch so in die Hände kommt... Scheren, Unterfadenspulenhalter (der ist sehr praktisch dafür ;-)), Magnet-Gufechüssi, etc... geht auch, aber irgendwann besorge ich mir wohl doch mal solche Scheiben :-))
    Liebi Grüess Sabina

    AntwortenLöschen