Samstag, 29. September 2012

Yepeee

Heute kam endlich die erlösende Nachricht:


Ich hab meine Weiterbildung bestanden, die gedrückten Daumen und Glücksbringer, guten Gedanken und alles andere haben gewirkt. Ich freu mich totaaaal :).

Aus lauter Freude hab ich gleich kleine Glücksküchlein gebacken.








Das Rezept dazu hab ich euch natürlich auch, sie sind wirklich sehr lecker, mit einem zarten Apfelaroma. Richtig herbstlich finde ich. Und nein, unser Brummer ist da natürlich nicht verarbeitet, auch wenn ich an ihn gedacht habe beim Stichtwort "grosser Apfel" ;). Das Rezept ist absolut laktosefrei, jupii :).


Apfelsaft-Muffins

230 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Zims
1 grosser geraffelter Apfel
alles in einer grossen Schüssel vermischen

1 Ei
140 g Zucker
0.8 dl Sonnenblumenöl
2 dl Apfelsaft
in einer zweiten Schüssel vermischen. Dann beide Mischungen zusammenfügen und nochmals gut rühren. Den Teig in gefettete Muffinförmchen füllen (er ist ziemlich flüssig). Backen im vorgeheizten Ofen bei 180°C, ca. 20-25 Minuten. 


Anmerkung: Ich habe sie in kleineren Formen gebacken als Muffinformen normalerweise sind. Die Formen sind aus Silikon und die gibt es im Migros. Bei mir hat es für 12 Gugelhöpfe und zwei Pilze gereicht. Muffins soll es laut Rezept 8 Stück geben. Meine Kleinen haben 30 Minuten gebacken, vorher waren sie noch zu flüssig.
Quelle: Rezept aus dem Volg-Magazin

Kommentare:

  1. Hey! Ich gratuliere dir ganz herzlich! Freu mich gerade riesig mit dir mit.

    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Hey herzliche Gratulation.... wenn auch etwas spät! :-)

    AntwortenLöschen