Freitag, 28. November 2014

Minions Adventskalender


Endlich endlich kann ich euch mein geheimes Projekt für meinen Freund zeigen. Wir mögen beide die Minions total gerne und als mich meine liebe Nähpartnerin Sabine auf einen Minionkalender aufmerksam gemacht, da war es um mich geschehen (ich habe ihn also leider nicht selber erfunden). Und so habe ich mich entschieden so einen Kalender für den Liebsten zu basteln.

Durch meine Laktoseintoleranz esse ich keine Ü-Eier *heul* oder nur ganz ganz ganz selten ;). Man muss es ja nicht herausfordern. Aber woher kriege ich jetzt so viele gelbe Eier? Wieder einmal war die Schweizer Facebookgruppe "zu verschenken" meine Rettung. Dort habe ich schon den Koffer für den Koffermarkt bekommen. Eine ganz liebe Frau hat zusammen mit ihrer Tochter ganz viele Ü-Eier für mich gefuttert. Ein paar wenige Eier habe ich noch an Sabine und meinen Freund verfüttert um auch etwas zur Sammlung beizutragen. Und dann waren sie irgendwann alle beisammen und das Basteln konnte losgehen.

Ich habe kleine selbstklebende Wackelaugen aufgeklebt. Die Münder habe ich von Minionbildern im Internet zusammengesucht und ausgeschnitten. Die Haare sind schwarze Wollfäden die ich aufgeklebt habe. Die Papierstreifen die den Minions die Stabilität geben sind aus schwarzem Bastelkarton. Die Ü-Eier stehen auch ohne den Karton, sind dann aber sehr "umfallgefährdet" und kugeln durch die Gegend wenn man sie leicht anstösst ;). Die Kartonstreifen sind zwischen 2 und 3.5 cm hoch und 12 cm breit. An den Enden habe ich sie 5 mm vom Rand entfernt zur Hälfe eingeschnitten, damit man sie zu einem Kreis zusammenstecken kann um danach den Minion reinzustellen. Vor dem Zusammenstecken noch die Zahlen aufkleben oder aufschreiben, Minion rein, in Reih und Glied stellen und fertig ist der Adventskalender.


Gefüllt ist er mit Schokoladenkugeln (Lindorkugeln passen wunderbar rein), kleinen Süssigkeiten und Rubellosen.

Den Kalender habe ich meinem Freund ins Geschäft geschickt :D. Zusammen mit einem Bild wie er zusammengestellt aussieht. Das musste er nämlich noch selber machen.

Materialliste:
24 gelbe Eier aus Kinderüberraschungen
24 Streifen aus schwarzem Bastelkarton. Jeweils 12 cm breit und zwischen 2 und 3.5 cm hoch, eingeschnitten gemäss Bild
Selbstklebende Wackelaugen, 6 mm Durchmesser (von Opitec)
Zahlenkleber (meine sind von Coop City) oder einen Goldstift
schwarze Wolle (meine ist von MyBoshi, gekauft bei Migros DoIt)
24 Minionmünder aus dem Internet ausgedruckt

Viel Spass beim Nachbasteln.

Eure
sabigleinchen


Kommentare:

  1. die sind ja mal toll geworden - absolut klasse !!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  2. Das ist aber ein witziger Adventskalender! Da wurden zuerst eine Menge Überraschungseier gegessen :-)
    Liebe Grüsse
    Kleefalter

    AntwortenLöschen
  3. Ha, ha, ha.... So cool!!!
    Nächstes Jahr kommt ein Minion-Film in die Kinos, schon gehört?!
    Liebe Grüsse Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Hach schön, die kleinen Minions. Sehen klasse aus, besonders die Münder find ich toll.
    Ich wünsch Dir einen schönen 1. Advent mit rießigen Adventskranz. Mütter sind doch einfach was tolles!
    Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  5. Toll! Also ich hätte mich auch zur Verfügung gestellt, die Üeier zu vernichten, grins...
    Liebe Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  6. Ohhh, was für eine tolle Idee! :) Richtig genial!!

    AntwortenLöschen
  7. Ach, das ist ja mal ne süsse Idee, einfach total klasse und sehen total knuffig aus ♥

    AntwortenLöschen
  8. Jaa... dieser Adventskalender hätte meinem Kleinen auch gefallen:-)
    Nur der ist nicht so einszwei fertig... da hast du bestimmt stundenlang gewerkelt!
    Ganz toll!!
    Liebe Grüsse
    Nicole

    AntwortenLöschen