Sonntag, 17. April 2016

Die Müllkiste (Ikea Hack)

Piip? Ist noch jemand da? :)

Es ist ruhig hier, ich weiss. Aber heute ist wieder einmal etwas fertig geworden das ich euch zeigen kann.

Wir trennen unseren Müll nach zig Stoffen. Im Keller haben wir für jeden Stoff einen Behälter, den wir dann alle paar Wochen in die Entsorgungsstelle bringen. Damit wir nicht für jeden Fitzel Karton, jedes Glas und was man sonst noch so alles hat, in den Keller laufen müssen, benutzten wir bis vor kurzem eine Kunststoffkiste als Sammelbehälter. Diesen haben wir dann immer samstags im Rahmen unserer wöchentlichen Wohnungsputzaktion (nun Hausputz ;)) im Keller geleert. So wirklich super sah diese offene Kiste natürlich nie aus und nun im Haus wollten wir das nicht mehr. An der Idee den Müll in der Küche zu sammeln, wollten wir aber festhalten.

Also hielten wir Ausschau nach einer schöneren Lösung und fanden HOL. HOL ist eigentlich ein Beistelltisch. Den Deckel kann man öffnen und etwas darin verstauen. HOL gefiel uns gut, aber ganz perfekt war er für unseren Gebrauch noch nicht. Aber wir wissen uns ja zu helfen. Und so habe ich beim Möbelschweden gleich noch etwas dicken, weissen Baumwollstoff mitgenommen und eine Innentasche genäht. Damit man den Müll wieder gut herausnehmen kann, habe ich zusätzlich zwei Henkel aus Gurtband angenäht. Diese sind gegen unten angebracht, damit sie sich nicht dauernd zwischen den Deckel legen. Zuletzt habe ich noch vier Ösen angebracht (mit der Prym Variozange geht das ganz einfach). Der Liebste hat seinerseits ein sogenannten Klavierband angebracht. Das ist dieses silberfarbene Scharnier, damit man den Deckel aufklappen kann. Ausserdem hat er vier Hackenholzschrauben montiert.

Nun kann man die Innentasche in die Ösen ein und aushängen und sie auch waschen. Und von aussen sieht man nicht, was sich in der hübschen Box versteckt :).


Kiste: HOL Beistelltisch, Ikea (Fr. 39.95)

Ich freu mich richtig über unsere gemeinsame Bastelei. Gerade bin ich noch an einem anderen Ikea-Hack. Aus einer Kinder-Spielmatte und einem Bettbezug wird es zwei Sitzkissen für unsere Wäschekommoden im Schlafzimmer geben. Die kriegt ihr natürlich zu sehen wenn sie fertig sind.

Alles Liebe und bis bald
sabigleinchen

Kommentare:

  1. Das ist ne coole Idee und schöner als ein Karton in der Ecke
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Ja, wirklich! Eine gute Idee! Ich laufe mit jedem Teil nach unten, d.h. immer wenn ich nach unten muss, nehme ich was mit. Ich laufe nie (ok... selten) mit leeren Händen. Aber Euer Ding sieht einfach perfekt aus.
    Lieber Gruss
    Milena
    Ps. Danke für deinen Kommentar zu meinen Hauswurz-Blüten. Ich musste so lachen!

    AntwortenLöschen
  3. Wow - ein perfekt ausgeklügeltes Teil habt ihr da kreiert. Und es sieht echt toll aus. Schön, dass ihr beide so kreativ seid und zusammen was werkeln könnt:-)
    Liebi Grüess
    Sabina

    AntwortenLöschen