Sonntag, 31. März 2013

Unterstützung für den Osterhasen

Am heutigen Ostersonntag waren der Liebste und ich bei meinen Eltern zum Brunch eingeladen. Auf 11 Uhr, wunderbar :).

Für meine Familie mache ich immer für jeden ein Nest, also der Osterhase macht es natürlich, aber ich gebe ihm Tipps was er da so reinfüllen soll. Und diesmal hab ich auch etwas für die Nestchen genäht.

Ausserdem hat mich meine Mama gebeten Hasenkekse zu backen, weil sie das nicht mehr schaffen würde bis heute.








Seit letztem Jahr verschenkt unser Osterhase nur noch handgemachte Schokohasen aus Confiserien. Teure, dafür wunderschöne und sehr leckere Osterhasen und das lokale Gewebe ist auch unterstüzt. Es ist schliesslich eine Kunst Schokoladenhasen von Hand herzustellen und das sollte man würdigen und unterstützen. Hier seht ihr die schönen Werke der Bäckerei Steiner in Teufenthal, dem Ort wo ich aufgewachsen bin. Die Bäckerei ist eigentlich geschlossen (leider), aber zu Ostern stellen sie noch immer selber Osterhasen her und verkaufen die z.B. im Elektrofachgeschäft im Dorf.

Weiter entdeckt ihr einige meiner Hühnchen die ich euch schon hier gezeigt habe.

Schwesterchen hat eine grosse Portion Schoggimüesli ins Nest bekommen. Das Rezept dazu stammt von Liebesbotschaft. Sie hatte es bei mir zu Hause probiert und fand es so lecker :).

Die dunklen Kekse sind Kakaokekse nach dem Rezept von hier. Die hellen Kekse sind nach dem Rezept von swissmilk. Von da ist auch der Hasenausstecher und das komplett gratis, vielen Dank :). So ganz nebenbei kann ich euch diese Homepage nur empfehlen. Da gibt es so viele tolle Rezepte, einfach super.

Rezept Butterhäsli

Für 80-90 Stück

Teig
250 g Butter, weich
125 g Puderzucker
1 Päckli Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Ei
400 g Mehl

Glasur
150 g Puderzucker
ca. 3 EL Zitronensaft
ev. Lebensmittelfarbe

Zubereitung
Für den Teig Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Puderzucker, Vanillezucker, Salz und Ei zugeben. Rühren, bis die Masse hell ist. Mehl dazusieben, kurz verrühren, zu einem Teig zusammenfügen.

Teig vierteln, jede Portion rechteckig formen, flach drücken. In Folie packen und 30-60 Minuten kühl stellen.

Teig portionenweise auf wenig Mehl ca. 5 mm dick auswallen. Regelmässig mit bemehltem Spachtel von der Arbeitsfläche lösen.

Mit bemehltem Ausstecher Häsli ausstechen. Auf mit Backpapier belegten Blechrücken legen, 15 Minuten kühl stellen. In der Mitte des auf 200 °C vorgeheizten Ofens 8-10 Minuten backen.

Glasur
Puderzucker mit Zitronensaft mischen. Nach Belieben mit ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe einfärben. Die Glasur mit einem Messer auf die Häsli streichen, garnieren.

Anmerkungen von mir: Ich habe nur die Hälfte gemacht und ihr seht ja wie viele Kekse das gegeben hat ;). Statt flüssiger Lebensmittelfarbe habe ich rote Farbpaste genommen, davon braucht es nur ganz ganz wenig, dafür färbt es richtig schön. Aufgetragen habe ich die Glasur mit einem Pinsel. Verziert sind die Kekse mit Mini-Schokolinsen (gibt's bei Coop beim Backbedarf) und mit roten Zuckerherzen (auch bei Coop). Die Eier und Tulpen sind mit Zuckerperlen und -Spänen verziert (Migros).

Rezeptquelle: swissmilk. Das Rezept lag dem Ausstecher bei, auf der Homepage habe ich es leider nicht gefunden, deshalb für euch abgeschrieben. Ich denke es ist ein normaler Spitzbuben-Teig, schmeckt jedenfalls so ;).

Weitere Bezugsquellen:
Schweinchen-Topfuntersetzer: Migros
Müesligläser: Kleines Glas von Coop City, grosses Glas von Pfiste
Alkoholhaltige Schokoeier (beim blauen Huhn im Nest): Kaufe ich immer bei Merkur resp. Läderach. Da kann man sie einzeln kaufen. 

Bei Grossmami waren wir alle zusammen am Karfreitag. Oma hat fast die ganze Zeit geschlafen oder jedenfalls so getan, sie will nicht mehr reden, auch mit den Pflegern nicht. Wir haben uns wohl das letzte Mal von ihr verabschiedet. Das Heim ruft meinen Papa jeden Tag an, es ist ja seine Mama, und jeden Tag werden die Nachrichten schlimmer. Ihr Körper kämpft noch gegen ihren Willen, aber lange wird er das nicht mehr schaffen so ganz ohne neue Energiezufuhr. Hach...

Ihr Lieben. Ich hoffe ihr hattet schöne Ostern und könnt den morgigen Tag noch richtig geniessen bevor ab Dienstag der Alltag wieder los geht.

Liebe Grüsse
sabigleinchen

Kommentare:

  1. Oh da haben sich sicher alle sehr darüber gefreut! Ich hoffe du schaust trotzdem wieder in meinen Blog trotz doofem scherz? :-) ab morgen gibt es wieder kreatives! War eigentlich für heute geplant, aber dann kam mir ganz spontan die idee mit dem aprilscherz! Ein bischen spass muss doch sein?! Liebe grüsse paula

    AntwortenLöschen
  2. Oh, diese Hühnchen wollte ich vor Ostern auch noch nähen. Und dann hat die Kraft kaum für die Puppendecke für die Nichte gereicht. Bilder gibt's demnächst im Nähstübchen.

    AntwortenLöschen