Sonntag, 22. Dezember 2013

Erstes Weihnachtsgeschenk

Ihr Lieben

In zwei Tagen ist schon Weihnachten. Schnell ist das wieder gegangen dieses Jahr. Ich habe noch nicht einmal Chrömli (Kekse) gebacken. Jedenfalls nicht die die ich wollte. Aber ich hab ja noch Zeit *hüstel*. Dafür kann ich euch bereits erste Weihnachtsgeschenke zeigen die ich gestern schon verschenkt habe. Mit drei Freundinnen aus der Ausbildungszeit, die schon fünf Jahre zurück liegt, feiere ich jedes Jahr Mädelsweihnachten. Und gestern war es wieder soweit.

Dieses Jahr hat jede etwas selbstgemachtes bekommen und eine Portion selbstgemachte Rumkugeln.

Geschenk Nr. eins war eine Besteck-to-go Tasche für die Freundin die mal in der Firma, mal auswärts und mal unterwegs zu Mittag isst.


In ihren Lieblingsfarben pink und türkis und diesmal ist sie mir wirklich gut gelungen, war selber zufrieden mit mir :). Den Bandverschluss finde ich auch etwas besser als mit dem Gurtband von Nr. 1. Und beschichtete Baumwolle die ich hier verwendet habe näht sich so viel besser als Wachstuch und eignet sich für diese Arbeit auch besser, da es beweglicher ist.

Anleitung: Heft "CHIC & HIP" zum Selbermachen, Nr. 6 (gekauft an einem Coop-Kiosk)
Beschichtete Baumwolle: Urmeli

Das Band ist ein zusammengenähtes Baumwoll-Schrägband. Die Abdeckung ist mit zwei Kam-Snaps fixiert (habe ich beim ersten noch nicht gemacht, wäre gemäss Anleitung aber so gedacht).

Dazu gab es ein paar Rumkugeln meiner ersten Rumkugelproduktion. Da ich keinen Alkohol trinke und auch nicht mag, "nur" mit Rumaroma und nicht mit echtem Rum. Das Rezept ist für beide Varianten und meine ohne Alkohol schmecken also auch sehr lecker.



Diese Schokostreusel rundherum machen optisch wahnsinnig was her ;).
Was sich auch noch auf's Bild geschlichen hat sind Traumstücke. Diesen Winter im Web entdeckt und gleich nachgebacken, bei mir natürlich laktosefrei. Die Portion auf dem Bild habe ich meiner Kollegin für ihren ebenfalls laktoseintoleranten Freund mitgegeben, den einzigen Mitbetroffenen den ich persönlich kenne. Ich hoffe er mochte sie und hat sich gefreut :).

Die Rumkugeln sind übrigens fast laktosefrei. In meiner dunkeln Couverture hatte es etwas Milch. Wenn man aber schwarze Schokolade statt Couverture nehmen würde, wären sie komplett laktosefrei. Und die Löffelbisquits kann man übrigens auch im Mixer zerkleinern statt sie aufwändig zu reiben, hat gut funktioniert ;).

Rezept Rumkugeln:  Assata von "neulich im Leben"
Rezept Traumstücke: Karen von "Karen's Backwahn" 
Davon gibt es auch eine "allergiearme" Variante (glutenfrei, sojafrei, vegan): Steffi von "kochtrotz"

So dann wünsche ich euch viel Spass beim nachmachen und ich melde mich morgen wieder mit dem nächsten Geschenk das ich schon zeigen darf.

Macht es gut, liebe Grüsse aus der Nordwestschweiz :)

sabigleinchen

PS. Die Lunchbags sind super angekommen, meine Kollegen haben sich sehr gefreut :). Und auch ich wurde sehr grosszügig beschenkt.


Kommentare:

  1. Das ist ja eine tolle Idee!!
    Alkohol mag ich auch nicht so gerne, aber im Gebäck stört er mich überhaupt nicht...
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Du Liebe, vielen vielen Dank für deine lieben Worte! Ich freue mich sehr, dass du den Weg zu mir gefunden hast! Ich werd mich gleich mal etwas umschauen hier :) Deine Rumkugeln sehen schon mal sehr gut aus! Ich hoffe du hattest schöne Weihnachtstage, viele liebe Grüße, Assata

    AntwortenLöschen