Montag, 5. Mai 2014

Hüftband


Meine Nähkollegin Sabine hat sich ein super schönes Hüftband gekauft. Das hat mich so begeistert, dass ich auch eines wollte. Ich habe die Masse von ihrem Band abgenommen und einen Papierschnitt gezeichnet. Und das ist dann daraus geworden. Die Idee diesen gut gelagerten und allseits bekannten Stoff dazu zu verwenden, entstammt ebenfalls von Sabine. Wir hatten meinen Stoffschrank nach Stärnechind-geeigneten Stoffen durchsucht und ich habe zu diesem Stoff gesagt, dass ich nicht so recht weiss, was ich daraus machen soll, weil das Muster so klein ist und es auf einem Shirt dann zu unruhig wirkt. Und sie meinte: Mach daraus doch ein Hüftband. Das war eine tolle Idee, danke dir :).

Es werden sicher noch mehr solche Bänder entstehen, ich habe da noch den einen oder anderen geeigneten Stoff ;). Die Form ist übrigens ein Trapez und kein Rechteck, man ist ja an der Taille schmaler als an der Hüfte.

Wer sich auch ein Band nähen möchte und sich unsicher ist wegen den Massen: Ich habe euch eine Anleitung im Internet gefunden.

Anleitung Wende-Hüftband von "wenn Bären hummeln"

Ich habe euch in den nächsten Tagen noch ein paar Dinge zum zeigen :)

Machts gut
Liebe Grüsse

sabigleinchen

Kommentare:

  1. Super! Dein Hüftband sieht toll aus. Und das mit der Trapezform find ich voll gut. Ich hab mir auch mal eines genäht, den Schnitt hatte ich auch von einem fertigen Band einer Kollegin abgenommen. Das war aber nur ein Rechteck und es sitzt dadurch eben nicht. Danke für deinen tollen Tip. So werde ich das auch probieren:) Liebi Grüessli Sabina

    AntwortenLöschen
  2. genau so eins steht auch auf meiner To-Do-Liste.. und der Stoff ist richtig hübsch :)
    wieder mal sehr sehr schön geworden :)

    AntwortenLöschen